fbpx
Hochzeitsfotograf Innsbruck

Was bedeutet Addicted to Art

Viele Menschen wissen ja schon früh was sie werden wollen. Millionär, Rockmusiker oder Filmstar (Fight Club reference intended). Bei mir war das irgendwie nicht so. Ich hab zwar schon im Jugendalter mit Bildbearbeitung begonnen und mit 16 Jahren analog fotografiert und entwickelt, doch sah ich das immer nur als Hobby. Mathe oder Physik waren nie meine Stärken. Kunst ebensowenig. Mir war es immer wichtig Neues zu lernen und Fähigkeiten in Bereichen, in denen ich bisher nur wenig Einblick hatte zu vertiefen. Für mich also ein logischer Schritt in Kunst zu maturieren. Daraufhin folgte meine Ausbildung am Medienkolleg Innsbruck. Da bin ich irgendwie reingeraten, eigentlich wollte ich ja nur Musikvideos mit Freunden drehen.

Dann kam die erste Hochzeit und die zweite und so weiter. Mit der Zeit entwickelte sich eine Symbiose;
Film gibt mir so viel und nun versuche ich ein Stück zurückzugeben. Hochzeitsfilm kann so viel mehr sein, wenn man ihn nur lässt. Ein gutes Foto ist eine schöne Erinnerung, ein guter Film aber das Original.

Nur zu sagen Film ist meine Leidenschaft wäre vielleicht zu wenig. „Nur der, der filmt, weil er anders nicht klar kommt, hat die Voraussetzung einen Film zu kreieren“ trifft es da wohl eher.

Daher auch mein Leitspruch

– Addicted to art –

Ihr wollt eure Geschichte gemeinsam mit mir erzählen?

Dann fragt am Besten jetzt schon mal ganz unverbindlich für euren Termin bei mir an!